Forschung für Ihren besten Schlaf

Es gibt nicht das beste Bett oder die beste Matratze. Aber es gibt ein Bett oder eine Matratze, die perfekt zu den individuellen Bedürfnissen passt. Um ein solche Matratze zu produzieren, müssen alle Faktoren stimmen. Aus diesem Grund werden alle Bettsysteme im weltweit einmaligen Testcenter «Good Night’s SleepLab» in Schänis auf Herz und Nieren geprüft.

1. Bettklima

Die ideale Temperatur und ein trockenes Klima sind entscheidend für einen erholsamen Schlaf. Sie sorgen für absolutes Wohlbefinden. Deshalb werden Atmungsaktivität, Flüssigkeitstransport und Temperaturregulierung getestet.

2. Hygiene

Eine optimale Betthygiene ist ein wichtiger Faktor für eine gute Gesundheit – insbesondere für Allergiker. Um die beste Hygiene sicherzustellen, wer- den antibakterielle Wirkstoffe zur Bekämpfung von Bakterien, Pilzen, Milben und Gerüchen getestet.

3. Ergonomie

Damit sich Ihr Rücken ent- spannen kann, muss sich das Bettsystem der Körperkontur ideal anpassen. Für den optimalen Komfort und die best- mögliche Entspannung werden Liegeeigenschaft, Körperunterstützung und Regeneration getestet.

4. Haltbarkeit

Eine Matratze sollte mindestens zehn Jahre halten. Indem BICO alle Matratzen hohem Druck, Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen aussetzt, werden Top-Resultate bezüglich Langlebigkeit, Zuverlässigkeit sowie hoher Sicherheit gewährleistet. Allerdings sind bei BICO nicht nur objektive Testergebnisse, sondern auch subjektive Wahrnehmungen gefragt. Deshalb werden regelmässig Schlaftests mit diversen Testpersonen durchgeführt, die sich stark in Körpergrösse, Gewicht oder Körperform unterscheiden.

Das «Good Night’s SleepLab» ist einmalig in Europa. Kein anderes Labor beschäftigt sich derart intensiv mit dem Thema «guter Schlaf». Insbesondere, da hier subjektive Wahrnehmungen der Probanden und nicht nur nackte Produktdaten ausgewertet werden.

Blick in die Zukunft

BICO ruht sich nicht auf den bestehenden Schlafsystemen aus, sondern arbeitet und forscht unermüdlich weiter, um im Bereich «Zukunft des Schlafens» weiterhin Pionier zu sein.

Rocco Cristofaro, Head of Good Night’s Institute, macht deutlich:

«Jedes Bettsystem wird auf die vier Dimensionen Bettklima, Hygiene, Ergonomie und Haltbarkeit geprüft. Anhand der Ergebnisse und der daraus gewonnenen Erkenntnisse können wir neue, noch bessere Produkte entwickeln. Dieser Prozess nennt sich ‹Reverse Engineering›.»